Abschließende Verhandlungen sind im vollem Gange !

Verhandlungen mit neuen Netzwerkpartnern geht in die letzte Runde…… Um den Ansprüchen unserer Auftraggeber zur vollsten Zufriedenheit gerecht zu werden sowie die bestmögliche Qualität an Leistungen zu bieten, sind wir stetig daran interessiert neue Netzwerkpartner zu organisieren und im Auftragsgeschehen mit einzubeziehen. Somit sind selbstständige Handwerksmeister und/oder freiberufliche Sachverständige aus den verschiedensten Fachgebieten gern gestehende … Weiterlesen Abschließende Verhandlungen sind im vollem Gange !

Streit zwischen Handwerker und Kunden – Oft aus überflüssigen Gründen !

Ich möchte diesen Beitrag dazu nutzen, zwischen Handwerkern und Auftraggebern Brücken zu schlagen und eventuell, überflüssige Missverständnissen vorzubeugen. Denn es gehört mittlerweile zu meinem Tagesgeschäft, dass mich Bauherren damit beauftragen Handwerksleistungen auf Mängel zu prüfen, wenn Sie einen Mangel vermuten bzw.  Handwerksbetriebe mich mit der Abnahme ihrer Arbeiten beauftragen, um zurück gehaltene Zahlungen zu umgehen. … Weiterlesen Streit zwischen Handwerker und Kunden – Oft aus überflüssigen Gründen !

Neues Bauvertragsrecht 2018 – Die Tücken und Lücken……

Bauvertragsrecht 2018

Eine Novellierung des privaten Baurechts sorgte dafür, das im Januar 2018 ein neues Bauvertragsrecht zu Grunde gelegt wurde.

Bauverträge 2017 vs. 2018

Da jedoch viele Verträge bereits im vorangegangenen Jahr 2017 geschlossen wurden, kommt das neue Vertragsrecht erst jetzt langsam im Tagesgeschäft an. Es ist daher ratsam, für jeden Bauherren / Auftraggebern von Handwerksleistungen zu prüfen, welche Vertragsgrundlage eigentlich zu Grunde liegen und/oder vereinbart werden sollen.

Nicht nur die Rechte und Pflichten definieren sich über den geschlossenen Vertrag, sondern auch das was tatsächlich zu guter Letzt geschuldet wird. Es ist oft zu erkennen, dass vertragliche Vereinbarungen aus potenziellen Einsparmöglichkeit von den Regeln der Technik oder von den geschuldeten technischen Vorgaben abweichen. Unweigerlich ist nachfolgend der Rechtsstreit vorprogrammiert, da man als Bauherr und Auftraggeber etwas ganz anderes erwartet hat oder aber als Auftraggeber von einer ganz anderen Auftragsgrundlage ausgegangen ist.

gesetzliches Widerrufsrecht für Bauverträge

Daher hat der Gesetzesgeber auch dafür gesorgt, dass dem Auftraggeber und Bauherren ein 14-tägiges Widerrufsrecht nach BGB zur Verfügung steht. In diesem Zeitraum kann durch den Auftraggeber überprüft werden, ob es sich um die tatsächlichen, vertraglich geschuldeten Vereinbarungen handelt oder ob unerwünschte Abweichungen vorliegen. Gleichermaßen wird die Kündigung von Verträgen nicht wie in der Vergangenheit über den § 649 sondern §648 des BGB geregelt.

Nach Prüfung dieser Vertragsgrundlage, sollte der Bau- u. Handwerksausführung nichts mehr im Wege stehen. Um hier eine bessere Planbarkeit für den Bauherren zu realisieren, hat auch hier der Gesetzesgeber an den Stellschrauben gedreht und den Auftragnehmer / Handwerker dazu verpflichtet, verbindliche Terminaussagen zu tätigen. Auf Grundlage dessen, kann der Bauherr dafür Sorge tragen, dass während des Bauprozesses die erforderlichen finanziellen Mittel ( z.B. durch Bank ) zur Verfügung gestellt werden können oder der Umzug in das neue Eigenheim geplant werden kann.

Bauabnahme stillschweigend o. förmlich

Das neue Vertragsrecht birgt aber nicht nur Vorteile für den Bauherren, sondern auch Stolpersteine. Somit wurde für den Auftraggeber verbesserte Abnahmeverhältnisse geschaffen. Nach Fertigstellung der Leistungen, sollte in der Regel binnen einer 14-tägigen Frist eine förmliche Abnahme der Leistungen vorgenommen werden. Lässt der Auftraggeber diese Frist stillschweigend verstreichen, so spricht man von einer stillschweigenden Abnahme und die Leistungen gelten als abgenommen. Dieses führt unweigerlich dazu, dass der Bauherr und Anspruchsteller bei einem nachträglich festgestellten Mangel in der juristischen Vollbeweislast steht.

Daher kann aus unserer Sicht nur empfohlen werden, eine förmliche Abnahme mit einem Fachmann durchzuführen, da dem ausführenden Handwerker gesetzlich eine schriftliche Zustandsbeschreibung zusteht. Kurz um, ob der Fachmann nun zur förmliche Abnahme oder aber zum Schadensbeweis bestellt wird, bleibt natürlich dem Bauherren überlassen.

In diesem Sinne hoffe ich Ihnen wieder nützliche Informationen zur Verfügung gestellt zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Stefan Lange

Verkehrsunfall – Mit einer Industriehallenfassade

In diesem beauftragten Schadensfall, kollidierte eine PKW mit einer Industriehalle. Der Fahrzeugführer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß direkt auf ein tragendes Bauteil hinter der Fassadenbekleidung. Die tragende senkrechte Stütze, bestehend aus einem Fertigbetonbauteil musste vorab mit einer Notabstützung gesichert werden und wurde nachfolgend ausgetauscht. Gleiches erfolgte mit aussteifenden Mauerwerken hinter der Fassade … Weiterlesen Verkehrsunfall – Mit einer Industriehallenfassade

Kondensatwasserbildung am Dachendlüfter

In diesem Schadensfall wurde durch den Mieter eine Feuchtigkeitsbeschädigung an der Dachrägen festgestellt, durch wolkenartige, braun umrandete Wasserflecken. In erster Linie ging man hier von einer Undichtigkeit an der Dacheindeckung aus. Durch den beauftragten Handwerker konnte jedoch keine äußere Beeinträchtigung der Dacheindeckung festgestellt werden. Nach zerstörender Bauteilöffnung der Dachschrägen, konnte bereits im Drempelbereich erkannt werden, … Weiterlesen Kondensatwasserbildung am Dachendlüfter

EnEV 2014 – Was Häuslekäufer, Erben und Eigentümer wissen müssen

EnEV 2014 – Häuslekäufer, Erben und Eigentümer Auf Grund des demografischen Wandels bzw. der derzeit vorherrschenden Immobiliensituation, begleiten wir vermehrt Immobilienveräußerungen mit einer kaufs- und/oder verkaufsbegleitende Beratung. Aber nicht jedem ist bewusst, welche Verpflichtungen durch die EnEV2014 (EnergieEinsparVerordnung) bereits in diesem Prozess beachtet werden müssen. Denn bei Vermietung oder Verkauf regelt die EnEV 2014 bereits … Weiterlesen EnEV 2014 – Was Häuslekäufer, Erben und Eigentümer wissen müssen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial